Über das IAI

 

Seit seiner Gründung 1985 hat sich das IAI (Institut der Gesellschaft zur Förderung der Angewandten Informationsforschung e.V. an der Universität des Saarlandes) durch seine Pionierarbeit auf dem Gebiet der maschinellen Verarbeitung geschriebener Sprache einen internationalen Ruf erworben. Zunächst gelang mit spezialisierten Versionen einer maschinellen Übersetzungshilfe (z. B. für medizinische Diagnosen und Auto-Reparaturmeldungen) der erfolgreiche Transfer von Forschungsergebnissen in die Industrie in Form von gemeinsamen Projekten und durch Direktaufträge.

Heute gehören dazu auch die IAI Software-Werkzeuge zur Rechtschreib- und Grammatikprüfung von Textdokumenten, die gegenüber den derzeit auf dem Markt verfügbaren Systemen eine weitaus größere linguistische Intelligenz aufweisen, sowie maßgeschneiderte Lösungen zur Terminologie-, Konsistenz- und Stilprüfung, die zur Sicherung der Sprachqualität in vielen Unternehmen weltweit eingesetzt werden.

Ein weiterer Entwicklungsschwerpunkt des IAI ist die Inhaltserschließung von Textdokumenten und deren Klassifizierung sowie der Einsatz dieser Technologien für die Markt- und Meinungsanalyse von Internet-Information (News, Groups, Foren und Blogs). So hat das IAI nicht nur neue Standards im Bereich der Textprüfung, sondern auch bei der automatischen Indexierung von Dokumenten gesetzt.

Die Vielfalt an sprachtechnologischen Entwicklungen, Produkten und Dienstleistungen wird inzwischen von der IAI Linguistic Content AG angeboten, die damit ein kompetenter Ansprechpartner der Industrie für Problemlösungen durch den Einsatz von Sprachtechnologie (language technology) und Sprachtechnik (language engineering) geworden ist.